Dienstag, 07. Februar 2023

festbesuch 1954Feuerwehrfest in Poppenhausen mit einer Abordnung der FF Ebenhausen
und Maskottchen 'Böff' (vorne sitzend) im Jahre 1954

1873 - 1899

1873 Deutschland ist Kaiserreich, Wilhelm I. regiert, Bayern ist Königreich, Ludwig II. regiert 


15.08.1873 3. Gründungstag der Freiwilligen Feuerwehr Ebenhausen, Josef Dees war 1. Hauptmann


23.12.1875 Vereinssatzung eingeführt, Feuerwehr-Ausschuß:

- Hauptmann: Warmuth
- Obmann: Dees
- Zeugwart: Brandenstein
- Kassier: Greubel
- Schriftführer: Schnabel


01.01.1888 Erstes Protokollbuch begonnen


05.01.1888 Josef Borst zum Hauptmann gewählt


10.05.1898 Bezirksversammlung der Wehren in Ebenhausen


11.09.1898 25jähriges Jubiläum mit Fahnenweihe. Die Patenschaft übernahm Lehrer Stephan Thierstein


01.01.1899 Bestätigung über die Gründung der Wehr durch eine Urkunde des Bayerischen Landesfeuerwehrverbandes


04.03.1899 Im Namen seiner Majestät des Königs wurden Herrn Michael Dees Urkunde und Ehrenzeichen überreicht


1900 - 1944

1901 Zweite Saug- und Druckspritze angeschafft      archiv historisch 04


29.12.1912 Philipp Werner zum 1. Kommandanten gewählt


01.08.1914 Beginn des ersten Weltkrieges


1914 Ignaz Greubel zum 1. Kommandanten gewählt


1914 - 1918 Erster Weltkrieg, 12 Feuerwehrkameraden fielen


09.11.1918 Kaiser Wilhelm II. dankt ab, die Monarchie ist zu Ende, Karl Liebknecht proklamiert die Republik Deutschland


02.03.1919 Erste Versammlung der Wehr nach Kriegsende


09.03.1919 Lorenz Dees zum 1. Kommandanten gewählt


22.07.1920 Vereinsfahne für 300,00 Mark versichert


1922 Ebenhausen erhält elektrisches Licht


1923 Inflation: Geldscheine in Millionen, Milliarden und Billionen (Rentenmark)


24.09.1923 Der erste Tonfilm wird aufgeführt ("Das Leben auf dem Dorfe")


29.10.1923 Das erste Radiokonzert wird von der Berliner Funkstunde AG gesendet


1925 Eine 13 Meter hohe, fahrbare Drehleiter wird angeschafft


30.01.1933 Machtergreifung durch Adolf Hitler, aus dem Kommandanten wurde der Wehrführer


1936 Ebenhausen erhält eine Wasserleitung, Anschluß an die Rhön-Maintal- Wasserversorgung


01.01.1939 Nach einer Verordnung von Adolf Hitler wurde die Feuerwehr in die Polizei eingegliedert


01.05.1939 Lorenz Behr zum Wehrführer gewählt; nur 4 Monate im Amt, dann zum Kriegsdienst einberufen


01.09.1939 Lorenz Dees zum Wehrführer bestimmt


01.09.1939 Beginn des zweiten Weltkrieges


15.12.1940 Richard Greubel zum Wehrführer ernannt


23.01.1941 Letzte Eintragung im ersten Protokollbuch: 'Laut Verfügung des Staates hat das vereinsmäßige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Ebenhausen aufgehört.'


1940 - 1945 Frauen der Jahrgänge 1920/1921 wurden zum Feuerwehrdienst verpflichtet, Gruppenführerin war Olga Brandenstein


 1945 - 1999

07.04.1945 Amerikanische Streitkräfte besetzten Ebenhausen, Großbrand: 5 Scheunen mit Nebengebäuden abgebrannt


07.05.1945 Bedingungslose Kapitulation der deutschen Truppen, Kriegsende; 42 gefallene Kameraden; Elend und Not; Flüchtlingsscharen; Deutschland in Ost und West aufgeteilt


1945 Alfred Warmuth zum 1. Kommandanten gewählt; Neuaufbau der Wehr mit Einheimischen, Flüchtlingen und Heimatvertriebenen


1946 Luftschutzsirene als Feuersirene umfunktioniert


01.12.1946 Verfassung des Freistaates Bayern in Kraft getreten


1948 Beginn der Flurbereinigung in Ebenhausen


20.06.1948 Währungsreform: Aus Reichsmark wurden Deutsche Mark, jeder Bürger erhielt 40,00 DM Kopfgeld


10.05.1949 Bonn wird vorläufige Bundeshauptstadt


23.05.1949 Das neue Grundgesetz tritt in Kraft


14.08.1949 Erste freie Wahlen in Westdeutschland (Bundestagswahlen)


14.08.1949 Sportplatz des TSV Ebenhausen am Birkensee eingeweiht


12.09.1949 Erster Bundespräsident, Theodor Heuß, gewählt


14.02.1953 Die Gemeinde führt die Feuerschutzabgabe von 6,00 DM ein


1953 Die Mannschaft erhält Schutzanzüge


1954 Es werden wieder Feuerwehrfeste abgehalten


1954 Zur Feuersicherheit wurde am Bahnhof bei Vinzens Distler ein Schrank mit Löschgeräten aufgestellt


01.01.1954 Zweites Protokollbuch begonnen


29.09.1954 Erste Motorspritze erhalten


24.10.1954 Einweihung der Motorspritze durch Pfarrer Kilian Zier


19.02.1956 Otto Hilpert zum 1. Kommandanten gewählt


1956 Löschweiher "Houwocker See" renoviert: ausgebaggert, Bruchsteinmauer erneuert, Umzäunung erstellt


15.02.1958 Faschingsball mit der deutschen Weinkönigin


03.07.1959 Julius Greubel zum 1. Kommandanten gewählt


1960 Die Vereinsfahne wurde für 416,00 DM restauriert


11.10.1962 Bundesgrenzschutz in Oerlenbach eingezogen


24.07.1965 Erste Leistungsprüfung, 3 Gruppen legten die Stufe Bronze mit Erfolg ab   archiv leist pruef 01


28.12.1966 Hermann Stürmer zum 1. Kommandanten gewählt


20.07.1969 Neil Armstrong als erster Mensch auf dem Mond


18.10.1969 Kreisbrandmeister Herbert Reichert aus Garitz führt seine erste Inspektion durch


19.10.1969 Werbefahrt der Landkreisfahrzeuge durch Ebenhausen


1969 Zisterne an der Schule in Betrieb genommen


06.01.1970 Mitgliedsbeitrag von 2,00 DM für passive Mitglieder eingeführt


09.05.1970 Leistungsprüfung in den Stufen Bronze und Silber durchgeführt    archiv leist pruef 02


04.10.1970 Neue Gerätehäuser besichtigt


10.10.1970 Waldfriedhof in Ebenhausen von Pfarrer Erich Wolpert eingeweiht


31.10.1970 Ehrenabend, 12 Kameraden für 25jährige Dienstzeit geehrt, Erhard Stahl zum ersten Ehrenmitglied ernannt


1971 Planung und Baubeginn des neuen Gerätehauses


06.01.1972 Hermann Stürmer wieder zum 1. Kommandanten gewählt


01.04.1972 Ebenhausen in die Großgemeinde Oerlenbach eingemeindet, Karl Karch aus Eltingshausen ist 1. Bürgermeister


20.05.1972 Leistungsprüfung in den Stufen Bronze und Silber durchgeführt


12.07.1972 Vereinssatzung geändert


14.09.1972 Durch Zufall wurde von Georg und Wolfgang Sittler in der Holzhalle der Schule das erste Protokollbuch der Wehr von 1888 bis 1941 aufgefunden


10.12.1972 Ewald Rützel aus Poppenlauer wird zum Kreisbrandrat gewählt


15.05.1973 Neues Gerätehaus in der Bahnhofstraße 4 bezogen


31.05. - 04.06.1973 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ebenhausen Gründungsfest mit Einweihung des Gerätehauses und des Löschfahrzeuges durch Pfarrer Erich Wolpert; Schirmherr war Engelbert Hofmann, Landrat a. D. aus Oerlenbach; 23 Kameraden wurden mit dem Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet; viele Feuerwehren und Ortsvereine nahmen am Fest teil; das dritte Protokollbuch wurde begonnen


15.08.1973 Helferfest am 100. Gründungstag im Gerätehaus


18.08.1973 Die Sirene wurde auf den Schlauchturm gebaut


16.09.1973 Turnhalle und Kindergarten wurden von Pfarrer Balthasar Amberg eingeweiht


06.01.1974 Paul Sauer und Raimund Zwirlein zu Ehrenmitgliedern ernannt


1974 Altes Feuerwehrgerätehaus in der Pfarrgasse abgerissen    archiv historisch 03


01.01.1975 Volljährigkeit von 21 auf 18 Jahre herabgesetzt


1975 Zisterne am Schloßhügel in Betrieb genommen


1975 Löschweiher 'Houwocker See' zugeschüttet


1976 Funkalarmierung eingeführt


06.01.1977 Hermann Stürmer erneut zum 1. Kommandanten gewählt


09.06.1977 Zum ersten mal 'Tag der Offenen Tür'


08.04.1978 Leistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und Vorstufe Gold abgehalten    archiv leist pruef 03


22.04.1978 Kernkraftwerk Grafenrheinfeld besichtigt


27. & 28.05.1978 105 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ebenhausen mit Fahnenweihe durch Pfarrer Balthasar Amberg; Patenverein war die Freiwillige Feuerwehr Garitz; es fanden Ehrungen von verdienten Mitgliedern statt    

vereinsfahne 1978


22.07.1978 Helferfest im Gerätehaus


02.12.1978 Kameradschaftsabend im Gasthaus 'Zum Hirschen'


01.12.1979 Kameradschaftsabend mit Schlachtschüssel in der Turnhalle; 14 Ehrenkreuze in Silber und 1 Ehrenkreuz in Gold verliehen


20.04.1980 Leistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und Gold durchgeführt


29.03.1981 Hermann Stürmer für 15jährige Tätigkeit als Kommandant die Landkreis-Ehrennadel in Bronze mit Urkunde verliehen


01.05.1981 Damenlöschgruppe gegründet (9 Damen)


17.05.1981 Zweiter 'Tag der Offenen Tür' mit Übergabe einer neuen Motorspritze


05.07.1981 Damenlöschgruppe besteht die Leistungsprüfung in Bronze    archiv leist pruef 04


01.01.1982 Neues Bayerisches Feuerlöschgesetz in Kraft getreten


06.01.1982 Hermann Stürmer erneut zum 1. Kommandanten gewählt, Georg Lenhart zum Ehrenmitglied ernannt 


28. - 30.05.1983 110 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ebenhausen; Die Festlichkeiten wurden in der Turnhalle abgehalten


13.02.1984 Erste-Hilfe-Kurs mit 33 Teilnehmern beim Malteser-Hilfsdienst


14.04.1984 Leistungsprüfung in den Stufen Bronze und Silber abgehalten    archiv leist pruef 05


06.01.1985 Jahresbeitrag von 3,00 DM für alle Mitglieder eingeführt


05.05.1985 'Tag der Offenen Tür' mit Kameradschaftsabend


31.05.1985 Vereinsgemeinschaft '1200 Jahre Ebenhausen' gegründet, die Feuerwehr vertritt Kommandant Hermann Stürmer


01.06.1985 Viertes Protokollbuch begonnen


03.10.1985 Bernd Sterrmann zum 1. Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft "1200 Jahre Ebenhausen" gewählt


25.05.1986 'Tag der Offenen Tür', 5 Kameraden das Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst verliehen


07.11.1986 Erste Jahreshauptversammlung der Vereinsgemeinschaft '1200 Jahre Ebenhausen'


12.03.1987 Aufgrund des 50. Geburtstages von Kommandant Hermann Stürmer überreichte die Wehr das Ehrenstrahlrohr mit Urkunde


Dez. 1987 Ölraum im Gerätehaus umgestaltet und Küche eingebaut


03.01.1988 Eröffnung der Feierlichkeiten zu '1200 Jahre Ebenhausen'


06.01.1988 Friedrich Karch wurde zum 1. Kommandanten gewählt und Hermann Stürmer wird Ehrenkommandant


17.04.1988 Landkreis-Ehrennadel in Silber für Hermann Stürmer


14.08.1988 'Tag der Offenen Tür', Hermann Stürmer Urkunde zum Ehrenmitglied und Ehrenkommandanten überreicht


09.11.1989 Öffnung der Berliner Mauer


03.10.1990 Vollzug der Deutschen Einheit


1998 125jähriges Gründungsfest mit Festzug. Am Festzug beteiligten sich ca. 40 Gruppen. Beginn der Erweiterungsarbeiten am Gerätehaus, Erstellung des Rohbaues durch den Bauhof der Gemeinde Oerlenbach


Januar 1999 Beginn des Innenausbaus im Feuerwehrhaus durch freiwillige Helfer der FFW Ebenhausen

 


20.08.1999 Einweihung des erweiterten Feuerwehrgerätehauses im Rahmen einer offiziellen Feierstunde


22.08.1999 'Tag der Offenen Tür' Gelegenheit für die Festgäste, die neuen und renovierten Räumlichkeiten im Feuerwehrgerätehaus in Augenschein zu nehmen